Angebote zu "Gott" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Von Gott reden im Land der Täter (eBook, PDF)
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

"Kann man nach Auschwitz noch beten oder überhaupt noch verantwortlich von Gott reden?" Das war die Herausforderung, der sich seit den sechziger Jahren Theologen stellten. Jüdische und christliche Autoren der jüngeren Generation untersuchen gemeinsam die theologische und gesellschaftlich-kulturelle Bedeutung des Holocausts im deutschsprachigen Raum. Was es heißt, im 'Land der Täter' heute von Gott zu reden, wird theologisch, feministisch und kulturwissenschaftlich reflektiert.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Von Gott reden im Land der Täter (eBook, PDF)
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Kann man nach Auschwitz noch beten oder überhaupt noch verantwortlich von Gott reden?" Das war die Herausforderung, der sich seit den sechziger Jahren Theologen stellten. Jüdische und christliche Autoren der jüngeren Generation untersuchen gemeinsam die theologische und gesellschaftlich-kulturelle Bedeutung des Holocausts im deutschsprachigen Raum. Was es heißt, im 'Land der Täter' heute von Gott zu reden, wird theologisch, feministisch und kulturwissenschaftlich reflektiert.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gott kann auch anders
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ganz andere GottJede Zeit hat ihr Bild von Gott. Vor 100 Jahren galt er als streng, zornig und patriotisch. Die Hölle war eine reale Endstation. Heute stellt sich das linksliberale Milieu Gott als friedensbewegt, feministisch und multireligiös vor. In theologisch liberalen Kreisen warnt er als Prophet auch mal, in evangelikalen ist er als Sohn Gottes lieb und in vielen charismatischen Kreisen vor allem ein Heilmacher. Wer aber ist Gott tatsächlich? Er ist auf jeden Fall souverän. Das kennzeichnet ihn in der Bibel mehr als alles andere. Gott ist Gott. Das einzige Gebet, das er zu 100 Prozent erhört, findet sich im Vaterunser: "Dein Wille geschehe". Und da kann Gott eben auch ganz anders handeln, als wir uns das wünschen.Helmut Matthies berichtet als Journalist und Zeitzeuge über bewegende Erfahrungen, die evangelikale und liberale Denkfiguren über den Haufen werfen. Gott passt in keine Schublade und in kein Konzept. Er ist der ganz Andere. Und wo das persönliche Verstehen an seine Grenzen kommt, da bleibt nur das Vertrauen: das Vertrauen, dass Gott gut und in allen Nöten gegenwärtig ist. Das Buch bricht mit liebgewordenen Tabus. Ent-Täuschungen aber befreien von Täuschungen. Sie führen zurück zur biblischen Wahrheit. So kann es zu neuem Vertrauen in die biblische Botschaft kommen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gott kann auch anders
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ganz andere GottJede Zeit hat ihr Bild von Gott. Vor 100 Jahren galt er als streng, zornig und patriotisch. Die Hölle war eine reale Endstation. Heute stellt sich das linksliberale Milieu Gott als friedensbewegt, feministisch und multireligiös vor. In theologisch liberalen Kreisen warnt er als Prophet auch mal, in evangelikalen ist er als Sohn Gottes lieb und in vielen charismatischen Kreisen vor allem ein Heilmacher. Wer aber ist Gott tatsächlich? Er ist auf jeden Fall souverän. Das kennzeichnet ihn in der Bibel mehr als alles andere. Gott ist Gott. Das einzige Gebet, das er zu 100 Prozent erhört, findet sich im Vaterunser: "Dein Wille geschehe". Und da kann Gott eben auch ganz anders handeln, als wir uns das wünschen.Helmut Matthies berichtet als Journalist und Zeitzeuge über bewegende Erfahrungen, die evangelikale und liberale Denkfiguren über den Haufen werfen. Gott passt in keine Schublade und in kein Konzept. Er ist der ganz Andere. Und wo das persönliche Verstehen an seine Grenzen kommt, da bleibt nur das Vertrauen: das Vertrauen, dass Gott gut und in allen Nöten gegenwärtig ist. Das Buch bricht mit liebgewordenen Tabus. Ent-Täuschungen aber befreien von Täuschungen. Sie führen zurück zur biblischen Wahrheit. So kann es zu neuem Vertrauen in die biblische Botschaft kommen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Gott kann auch anders
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ganz andere GottJede Zeit hat ihr Bild von Gott. Vor 100 Jahren galt er als streng, zornig und patriotisch. Die Hölle war eine reale Endstation. Heute stellt sich das linksliberale Milieu Gott als friedensbewegt, feministisch und multireligiös vor. In theologisch liberalen Kreisen warnt er als Prophet auch mal, in evangelikalen ist er als Sohn Gottes lieb und in vielen charismatischen Kreisen vor allem ein Heilmacher. Wer aber ist Gott tatsächlich? Er ist auf jeden Fall souverän. Das kennzeichnet ihn in der Bibel mehr als alles andere. Gott ist Gott. Das einzige Gebet, das er zu 100 Prozent erhört, findet sich im Vaterunser: "Dein Wille geschehe". Und da kann Gott eben auch ganz anders handeln, als wir uns das wünschen.Helmut Matthies berichtet als Journalist und Zeitzeuge über bewegende Erfahrungen, die evangelikale und liberale Denkfiguren über den Haufen werfen. Gott passt in keine Schublade und in kein Konzept. Er ist der ganz Andere. Und wo das persönliche Verstehen an seine Grenzen kommt, da bleibt nur das Vertrauen: das Vertrauen, dass Gott gut und in allen Nöten gegenwärtig ist. Das Buch bricht mit liebgewordenen Tabus. Ent-Täuschungen aber befreien von Täuschungen. Sie führen zurück zur biblischen Wahrheit. So kann es zu neuem Vertrauen in die biblische Botschaft kommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Wo ist Gott?
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt Die Kategorie der Zeit reicht nicht aus für eine einheitliche Theorie von Wirklichkeit. Unsere Erfahrungen und unser Erleben führen uns zwingend in die Kategorien von Raum und Ort. So hatte das Symposium Der Raum anlässlich des 75. Geburtstags von Jürgen Moltmann die anthropologischen und theologischen Dimensionen des Raumes, des Ortes, der Orientierung und des Bleibens, der Weite und der Grenzen zu seinem Thema. Was ist der Raum? Wie erfahren wir ihn? Und wo ist bzw. wohnt Gott? Jürgen Moltmann und Gerhard Marcel Martin eröffnen mit Freiräume den Band und gehen den Fragen nach: In welche Räume führt uns die Gotteserfahrung, und zu welchen Gottesvorstellungen kommen wir, wenn wir die Räume in Gott und Gott in den Räumen zu ermessen versuchen? Claudia Rehberger, Carmen Rivuzumwami, Frieder Mann und Wolfgang Kröger reflektieren in Lebensräume Raumerfahrungen in der feministischen Diskussion, in Tanz und Bewegung und in Kunst und Literatur. Geiko Müller-Fahrenholz, Robert Cornelison und Thomas Kucharz zeigen in Zukunftsräume die Herausforderungen in Ökologie, digitalem Zeitalter und (amerikanischer) Politik auf. Die Denkräume - mit Beiträgen von Kazuo Hasumi, Emiel Herman Mertens und Joy Ann McDougall - beschäftigen sich mit den Raumvorstellungen und -begriffen in der Theologie Jürgen Moltmanns. Jürgen Moltmann stellt in diesem Band eine Kleinen Topographie der Theologie vor. Kurztext Was ist der Raum? Wie erfahren wir ihn? Und wie verhalten sich unsere menschlichen Lebensräume zu den uns umgebenden Gottesräumen? Die Beiträge anlässlich des Symposiums 'Der Raum' zum 75. Geburtstag von Jürgen Moltmann bieten eine thematische Vielfalt: von feministisch-theologischen Reflexionen der Körper- und Bewegungserfahrungen über künstlerisch-literarische bzw. ökologische Perspektiven bis zum digitalen Cyberspace und amerikanischer Weite. Hinzu kommen Untersuchungen zur Raumkategorie in der Theologie J. Moltmanns. Zielgruppe PfarrerInnen, LehrerInnen, Studierende und Interessierte in der Gemeinde. Abstract What is space? How do we perceive it? And what is the relationship between human living spaces and the divine spaces that surround us all? The contributions to the symposium 'Space' on the occasion of Jürgen Moltmann`s 75th birthday offers a big thematic variety: from feministic-theological reflections of the experiences of body and motion, artistic-literary or ecological perspectives, digital cyberspace, to the expance of America. Additionally you will find further inverstigations into the category of space through the theology of J.Moltmann. Systematische Theologie

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Das Buch Rut
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Giessen, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit es in Deutschland den Feminismus gibt, wird oft darüber diskutiert, dass Frauen in der Bibel neben den Männern nur eine sekundäre Rolle einnehmen - schliesslich haben wohl hauptsächlich Männer die Bibel verfasst. Inwiefern ist eine solche Diskussion über die Rolle der Frau in der Bibel gerechtfertigt? Bauen nicht sogar Frauen das Haus Israel?! Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen soll im Folgenden anhand des 'Buch Rut' geschehen. Dafür wird erst auf das 'Buch Rut' bezüglich seiner Entstehungszeit und seiner stilistischen Besonderheit der sprechenden Namen eingegangen. Da davon ausgegangen wird, dass die 'Rut'-Erzählung bekannt ist, wird diese vorweg nicht explizit erläutert. Ein Kapitel enthält die verschiedenen Themen, welche im Buch Rut aufgegriffen werden. Darin soll generell und in Bezug auf die Person Rut erläutert werden, was es bedeutete, eine fremde Frau zu sein, was dies für eine Ehe hiess und welche rechtliche Stellung Witwen einnahmen. Des Weiteren soll erläutert werden, welche Position Rut in der davidischen Dynastie innehat. Speziell im Buch Rut vorkommende Institutionen des Rechts- und Soziallebens werden in gesonderten Kapiteln erläutert. Dazu zählen die Leviratsehe einschliesslich des Schuhritus und die Institution des Lösens. Zudem stellt sich die Frage: Wo und vor allem wie handelt Gott im 'Buch Rut'? Im Fazit wird des Weiteren erläutert, wie das Buch Rut mit seinen unterschiedlichen Thematisierungen für das Christentum verstanden und feministisch ausgelegt werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Wo ist Gott?
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt Die Kategorie der Zeit reicht nicht aus für eine einheitliche Theorie von Wirklichkeit. Unsere Erfahrungen und unser Erleben führen uns zwingend in die Kategorien von Raum und Ort. So hatte das Symposium Der Raum anläßlich des 75. Geburtstags von Jürgen Moltmann die anthropologischen und theologischen Dimensionen des Raumes, des Ortes, der Orientierung und des Bleibens, der Weite und der Grenzen zu seinem Thema. Was ist der Raum? Wie erfahren wir ihn? Und wo ist bzw. wohnt Gott? Jürgen Moltmann und Gerhard Marcel Martin eröffnen mit Freiräume den Band und gehen den Fragen nach: In welche Räume führt uns die Gotteserfahrung, und zu welchen Gottesvorstellungen kommen wir, wenn wir die Räume in Gott und Gott in den Räumen zu ermessen versuchen? Claudia Rehberger, Carmen Rivuzumwami, Frieder Mann und Wolfgang Kröger reflektieren in Lebensräume Raumerfahrungen in der feministischen Diskussion, in Tanz und Bewegung und in Kunst und Literatur. Geiko Müller-Fahrenholz, Robert Cornelison und Thomas Kucharz zeigen in Zukunftsräume die Herausforderungen in Ökologie, digitalem Zeitalter und (amerikanischer) Politik auf. Die Denkräume - mit Beiträgen von Kazuo Hasumi, Emiel Herman Mertens und Joy Ann McDougall - beschäftigen sich mit den Raumvorstellungen und -begriffen in der Theologie Jürgen Moltmanns. Jürgen Moltmann stellt in diesem Band eine Kleinen Topographie der Theologie vor. Kurztext Was ist der Raum? Wie erfahren wir ihn? Und wie verhalten sich unsere menschlichen Lebensräume zu den uns umgebenden Gottesräumen? Die Beiträge anläßlich des Symposiums 'Der Raum' zum 75. Geburtstag von Jürgen Moltmann bieten eine thematische Vielfalt: von feministisch-theologischen Reflexionen der Körper- und Bewegungserfahrungen über künstlerisch-literarische bzw. ökologische Perspektiven bis zum digitalen Cyberspace und amerikanischer Weite. Hinzu kommen Untersuchungen zur Raumkategorie in der Theologie J. Moltmanns. Zielgruppe PfarrerInnen, LehrerInnen, Studierende und Interessierte in der Gemeinde. Abstract What is space? How do we perceive it? And what is the relationship between human living spaces and the divine spaces that surround us all? The contributions to the symposium 'Space' on the occasion of Jürgen Moltmann`s 75th birthday offers a big thematic variety: from feministic-theological reflections of the experiences of body and motion, artistic-literary or ecological perspectives, digital cyberspace, to the expance of America. Additionally you will find further inverstigations into the category of space through the theology of J.Moltmann. Systematische Theologie

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Das Buch Rut
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit es in Deutschland den Feminismus gibt, wird oft darüber diskutiert, dass Frauen in der Bibel neben den Männern nur eine sekundäre Rolle einnehmen - schließlich haben wohl hauptsächlich Männer die Bibel verfasst. Inwiefern ist eine solche Diskussion über die Rolle der Frau in der Bibel gerechtfertigt? Bauen nicht sogar Frauen das Haus Israel?! Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen soll im Folgenden anhand des 'Buch Rut' geschehen. Dafür wird erst auf das 'Buch Rut' bezüglich seiner Entstehungszeit und seiner stilistischen Besonderheit der sprechenden Namen eingegangen. Da davon ausgegangen wird, dass die 'Rut'-Erzählung bekannt ist, wird diese vorweg nicht explizit erläutert. Ein Kapitel enthält die verschiedenen Themen, welche im Buch Rut aufgegriffen werden. Darin soll generell und in Bezug auf die Person Rut erläutert werden, was es bedeutete, eine fremde Frau zu sein, was dies für eine Ehe hieß und welche rechtliche Stellung Witwen einnahmen. Des Weiteren soll erläutert werden, welche Position Rut in der davidischen Dynastie innehat. Speziell im Buch Rut vorkommende Institutionen des Rechts- und Soziallebens werden in gesonderten Kapiteln erläutert. Dazu zählen die Leviratsehe einschließlich des Schuhritus und die Institution des Lösens. Zudem stellt sich die Frage: Wo und vor allem wie handelt Gott im 'Buch Rut'? Im Fazit wird des Weiteren erläutert, wie das Buch Rut mit seinen unterschiedlichen Thematisierungen für das Christentum verstanden und feministisch ausgelegt werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe