Angebote zu "Orientierten" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Wenn Achill tanzt.... Männlicher Bühnentanz - v...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Superman und Nurejew gemeinsam?Warum denken viele, der tanzende Mann sei selbstverständlich schwul?Warum mangelt es heute an Männern im Bühnentanz?Tanzgeschichtsschreibung tendiert zu einer Überbewertung männlicher Tanzkünste, was immer auch eine Abwertung der Tänzerin impliziert. In der feministisch orientierten Tanzforschung hingegen spielt das Tänzerbild bisher noch eine Nebenrolle.Der Autor wirft Fragen nach der Konstruktion von "Männlichkeit" auf und beschreibt, ausgehend vom antiken Helden-Mythos, die Funktion von sich wandelnden Männerbildern. Vom Hofballett bis in die Gegenwart - vielfach variiert und schließlich ausgehöhlt - erscheint der Held auf der Tanzbühne als Auslaufmodell.Seit Mitte der 80er Jahre bearbeitet der Australier Lloyd Newson mit seinem DV8 Physical Theatre insbesondere die Schattenseiten der männlichen Geschlechternormen.Sichtbar wird die Archillesferse des Mannes vor allem dann, wenn Achill tanzt...

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wenn Achill tanzt.... Männlicher Bühnentanz - v...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Superman und Nurejew gemeinsam?Warum denken viele, der tanzende Mann sei selbstverständlich schwul?Warum mangelt es heute an Männern im Bühnentanz?Tanzgeschichtsschreibung tendiert zu einer Überbewertung männlicher Tanzkünste, was immer auch eine Abwertung der Tänzerin impliziert. In der feministisch orientierten Tanzforschung hingegen spielt das Tänzerbild bisher noch eine Nebenrolle.Der Autor wirft Fragen nach der Konstruktion von "Männlichkeit" auf und beschreibt, ausgehend vom antiken Helden-Mythos, die Funktion von sich wandelnden Männerbildern. Vom Hofballett bis in die Gegenwart - vielfach variiert und schließlich ausgehöhlt - erscheint der Held auf der Tanzbühne als Auslaufmodell.Seit Mitte der 80er Jahre bearbeitet der Australier Lloyd Newson mit seinem DV8 Physical Theatre insbesondere die Schattenseiten der männlichen Geschlechternormen.Sichtbar wird die Archillesferse des Mannes vor allem dann, wenn Achill tanzt...

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Versuche dialogischen Denkens in einer feminist...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Versuche dialogischen Denkens in einer feministisch orientierten religionspädagogischen Praxis ab 53.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wenn Achill tanzt...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Superman und Nurejew gemeinsam?Warum denken viele, der tanzende Mann sei selbstverständlich schwul?Warum mangelt es heute an Männern im Bühnentanz?Tanzgeschichtsschreibung tendiert zu einer Überbewertung männlicher Tanzkünste, was immer auch eine Abwertung der Tänzerin impliziert. In der feministisch orientierten Tanzforschung hingegen spielt das Tänzerbild bisher noch eine Nebenrolle.Der Autor wirft Fragen nach der Konstruktion von "Männlichkeit" auf und beschreibt, ausgehend vom antiken Helden-Mythos, die Funktion von sich wandelnden Männerbildern. Vom Hofballett bis in die Gegenwart - vielfach variiert und schließlich ausgehöhlt - erscheint der Held auf der Tanzbühne als Auslaufmodell.Seit Mitte der 80er Jahre bearbeitet der Australier Lloyd Newson mit seinem DV8 Physical Theatre insbesondere die Schattenseiten der männlichen Geschlechternormen.Sichtbar wird die Archillesferse des Mannes vor allem dann, wenn Achill tanzt...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Nicht nur der Rikschakuli
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lao Shes (1899-1966) Frauenfiguren sind - anders als der Rikschakuli - bislang weitgehend unbeachtet geblieben. In dieser Arbeit werden sie erstmals ihrem unverdienten Schattendasein entrissen: Eine neue Lesart erschließt bisher unerkannte Dimensionen des Prosawerks Lao Shes und eröffnet damit der feministisch orientierten Sinologie neue Perspektiven. Ausgehend von poststrukturalistischen Impulsen in der feministischen Literaturwissenschaft untersucht die Studie die Darstellung der Frauengestalten und des Geschlechterverhältnisses. Sie zeigt, wie scheinbar feste Konstellationen unterwandert und auf den ersten Blick abgeschlossene Frauenbilder dekonstruiert werden und wie in erstmals freigelegten Schichten emanzipatorische und patriarchalische Sinngehalte einander überlagern.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Versuche dialogischen Denkens in einer feminist...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit verfolgt ein doppeltes Anliegen. Zum einen wird mit Hilfe des dialogischen Ansatzes Martin Bubers ein Weg entwickelt, um theologisch begründet im religionspädagogischen bzw. schulischen Kontext eigenes Tun als Religionspädagogin in der Orientierung an Beziehungsstrukturen zu bedenken. Zum anderen wird der bisherigen ungenügenden Berücksichtigung des Frauseins in der religionspädagogischen Diskussion entgegengewirkt und deshalb die Situation von Lehrerin und Schülerin in den Mittelpunkt des Forschungsinteresses gestellt. Ein feministisch-theologischer Ansatz bestimmt die methodische Vorgehensweise.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Institutionalisierte Geburt
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Gebärhäuser ist ein viel diskutiertes Thema der feministisch orientierten Medizingeschichte. Am Beispiel der Innsbrucker Gebäranstalt stellt Marina Hilber die erste zusammenhängende und detailreiche Entwicklungsgeschichte der Tiroler Gebäranstalten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert vor.Mittels eines multiperspektivischen Ansatzes wird neben der Analyse des politischen Diskurses zur Legitimation der Institution auch die Mikrostruktur des Anstaltsalltags von Personal und Patientinnen rekonstruiert. Die Studie vereint so aktuelle Diskurse zur Institutionengeschichte, zur Medikalisierung und Hospitalisierung von Geburt sowie zur Geschlechtergeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wenn Achill tanzt.... Männlicher Bühnentanz - v...
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Superman und Nurejew gemeinsam? Warum denken viele, der tanzende Mann sei selbstverständlich schwul? Warum mangelt es heute an Männern im Bühnentanz? Tanzgeschichtsschreibung tendiert zu einer Überbewertung männlicher Tanzkünste, was immer auch eine Abwertung der Tänzerin impliziert. In der feministisch orientierten Tanzforschung hingegen spielt das Tänzerbild bisher noch eine Nebenrolle. Der Autor wirft Fragen nach der Konstruktion von 'Männlichkeit' auf und beschreibt, ausgehend vom antiken Helden-Mythos, die Funktion von sich wandelnden Männerbildern. Vom Hofballett bis in die Gegenwart - vielfach variiert und schliesslich ausgehöhlt - erscheint der Held auf der Tanzbühne als Auslaufmodell. Seit Mitte der 80er Jahre bearbeitet der Australier Lloyd Newson mit seinem DV8 Physical Theatre insbesondere die Schattenseiten der männlichen Geschlechternormen. Sichtbar wird die Archillesferse des Mannes vor allem dann, wenn Achill tanzt... Der Autor: Joschi Neu, Jahrgang 1967, absolvierte eine Ausbildung zum Werbekaufmann, bevor er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität zu Köln studierte. Das Studium wurde unter anderem begleitet von Projekten mit der SK Stiftung Kultur und Medien / Referat Videotanz. Derzeit ist Joschi Neu für das Choreographische Zentrum NRW in Essen tätig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Institutionalisierte Geburt
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Gebärhäuser ist ein viel diskutiertes Thema der feministisch orientierten Medizingeschichte. Am Beispiel der Innsbrucker Gebäranstalt stellt Marina Hilber die erste zusammenhängende und detailreiche Entwicklungsgeschichte der Tiroler Gebäranstalten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert vor. Mittels eines multiperspektivischen Ansatzes wird neben der Analyse des politischen Diskurses zur Legitimation der Häuser auch die Mikrostruktur des Anstaltsalltags von Personal und Patientinnen rekonstruiert. Die Studie vereint so aktuelle Diskurse zur Institutionengeschichte, zur Medikalisierung und Institutionalisierung von Geburt sowie zur Geschlechtergeschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot