Angebote zu "Perspektiven" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Perspektiven feministischer Ethik
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vorliegenden Buch geht es um den Blickwinkel von Frauen auf Fragestellungen der Ethik. Der weiblichen Stimme in einer überwiegend androzentrischen Ethik soll Ausdruck verliehen werden. Es werden Überlegungen zu einer geschlechtsspezifischen Moral angestellt sowie drei feministisch-ethische Perspektiven näher beleuchtet. Eine nordamerikanische feministische Medizinethik, eine schweizer-deutsche feministische Wirtschaftsethik und eine US-amerikanische lesbisch-feministische Moralperspektive werden vorgestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Perspektiven feministischer Ethik
51,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vorliegenden Buch geht es um den Blickwinkel von Frauen auf Fragestellungen der Ethik. Der weiblichen Stimme in einer überwiegend androzentrischen Ethik soll Ausdruck verliehen werden. Es werden Überlegungen zu einer geschlechtsspezifischen Moral angestellt sowie drei feministisch-ethische Perspektiven näher beleuchtet. Eine nordamerikanische feministische Medizinethik, eine schweizer-deutsche feministische Wirtschaftsethik und eine US-amerikanische lesbisch-feministische Moralperspektive werden vorgestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Friedens-Räume
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Friedens-Räume ab 45 € als Taschenbuch: Interkulturelle Friedenstheologie in feministisch-befreiungstheologischen Perspektiven. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Zeit wahrnehmen
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeit wahrnehmen ab 25.9 € als Taschenbuch: Feministisch-Theologische Perspektiven auf das Erste Testament. Herausgegeben von Hedwig-Jahnow-Fors Stuttgarter Bibelstudien (SBS). Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Neue Männer - muss das sein?
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Väterlichkeit, Männlichkeit und Mannsein sind seit Jahrzehnten öffentlicher Kritik ausgesetzt, die sich im Extremfall bis zur Entwertung des Männlichen gesteigert hat. Doch nicht nur das Image der traditionellen Männerrolle ist lädiert, es droht auch der Abstieg in Bildung und Beruf. Und um die Gesundheit der Männer ist es ebenfalls nicht gut bestellt. Die erheblichen Risiken, die mit der Männerrolle verbunden sind, sind wissenschaftlich belegt. Die Forderung nach mehr Geschlechtergerechtigkeit hat mittlerweile bei vielen Männern und Jungen zu Benachteiligungen und Orientierungsproblemen geführt. Die mediale Fokussierung auf die destruktiven Seiten der Männlichkeit hat eine defizitorientierte Sicht auf Männer bewirkt und zu großer Verunsicherung der männlichen Identität geführt. Nach einer langen Phase feministisch geprägter Reflexion sind nun vor allem die Männer selbst gefragt: Wie geht es Ihnen heute wirklich? Welche neue Rollen- und Identitätsentwürfe könnten sie erproben? Die humanethologischen, entwicklungspsychologischen, psychoanalytischen und sozial- und kulturwissenschaftlichen Beiträge namhafter Autoren liefern fundierte Bestandsaufnahmen zur aktuellen Lage des Mannes und setzen sich mit den Perspektiven für ein neues Männerbild auseinander.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Neue Männer - muss das sein?
31,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Väterlichkeit, Männlichkeit und Mannsein sind seit Jahrzehnten öffentlicher Kritik ausgesetzt, die sich im Extremfall bis zur Entwertung des Männlichen gesteigert hat. Doch nicht nur das Image der traditionellen Männerrolle ist lädiert, es droht auch der Abstieg in Bildung und Beruf. Und um die Gesundheit der Männer ist es ebenfalls nicht gut bestellt. Die erheblichen Risiken, die mit der Männerrolle verbunden sind, sind wissenschaftlich belegt. Die Forderung nach mehr Geschlechtergerechtigkeit hat mittlerweile bei vielen Männern und Jungen zu Benachteiligungen und Orientierungsproblemen geführt. Die mediale Fokussierung auf die destruktiven Seiten der Männlichkeit hat eine defizitorientierte Sicht auf Männer bewirkt und zu großer Verunsicherung der männlichen Identität geführt. Nach einer langen Phase feministisch geprägter Reflexion sind nun vor allem die Männer selbst gefragt: Wie geht es Ihnen heute wirklich? Welche neue Rollen- und Identitätsentwürfe könnten sie erproben? Die humanethologischen, entwicklungspsychologischen, psychoanalytischen und sozial- und kulturwissenschaftlichen Beiträge namhafter Autoren liefern fundierte Bestandsaufnahmen zur aktuellen Lage des Mannes und setzen sich mit den Perspektiven für ein neues Männerbild auseinander.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Zivilgesellschaft - ein Konzept für Frauen?
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

An das Konzept Zivilgesellschaft sind - nicht zuletzt von sozialen Bewegungen oder globalisierungskritischen NGO's - Hoffnungen auf die Demokratisierung der globalisiert großen Welt bis hin zur kleinen Welt der Gemeinden geknüpft. Aber kann die Zivilgesellschaft auch ein Konzept für Frauen sein? Das Buch kommentiert Diskurse über Konzepte, Politiken und Handlungsspielräume von Zivil- und Bürgergesellschaft. Aktuelle (männliche) Denkansätze von Zivil- und Bürgergesellschaft werden aus verschiedenen theoretisch-feministischen Perspektiven hinterfragt. Die geschlechterhierarchische Arbeitsteilung wird - auch innerhalb der Zivilgesellschaft - aus feministisch-kritischer Perspektive analysiert. Bürgergesellschaft erscheint im Ergebnis als ein Konzept für jene Lücken, die neoliberale Politik entstehen läßt. Zivilgesellschaftliche Aktionsformen hingegen ermöglichen es Frauen eher, als politische Subjekte Gesellschaft mitzugestalten und aktiv politisch zu partizipieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Perspektiven feministischer Ethik
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vorliegenden Buch geht es um den Blickwinkel von Frauen auf Fragestellungen der Ethik. Der weiblichen Stimme in einer überwiegend androzentrischen Ethik soll Ausdruck verliehen werden. Es werden Überlegungen zu einer geschlechtsspezifischen Moral angestellt sowie drei feministisch-ethische Perspektiven näher beleuchtet. Eine nordamerikanische feministische Medizinethik, eine schweizer-deutsche feministische Wirtschaftsethik und eine US-amerikanische lesbisch-feministische Moralperspektive werden vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Nicht nur der Rikschakuli
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lao Shes (1899-1966) Frauenfiguren sind - anders als der Rikschakuli - bislang weitgehend unbeachtet geblieben. In dieser Arbeit werden sie erstmals ihrem unverdienten Schattendasein entrissen: Eine neue Lesart erschließt bisher unerkannte Dimensionen des Prosawerks Lao Shes und eröffnet damit der feministisch orientierten Sinologie neue Perspektiven. Ausgehend von poststrukturalistischen Impulsen in der feministischen Literaturwissenschaft untersucht die Studie die Darstellung der Frauengestalten und des Geschlechterverhältnisses. Sie zeigt, wie scheinbar feste Konstellationen unterwandert und auf den ersten Blick abgeschlossene Frauenbilder dekonstruiert werden und wie in erstmals freigelegten Schichten emanzipatorische und patriarchalische Sinngehalte einander überlagern.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot