Angebote zu "Raum" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Ökonomie des Versorgens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.09.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ökonomie des Versorgens, Titelzusatz: Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum, Redaktion: Knobloch, Ulrike, Verlag: Juventa Verlag GmbH // Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziologie // Bevölkerung // Siedlung // Stadt // Familie // Jugend // Alter // Thanatos // Tod // Medizin // Soziologie: Familie und Beziehungen // Soziologie: Sterben und Tod // Public Health und Präventivmedizin // Medizinsoziologie, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Allgemeines, Seiten: 362, Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel, Gewicht: 577 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.09.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ökonomie des Versorgens, Titelzusatz: Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum, Redaktion: Knobloch, Ulrike, Verlag: Juventa Verlag GmbH // Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziologie // Bevölkerung // Siedlung // Stadt // Familie // Jugend // Alter // Thanatos // Tod // Medizin // Soziologie: Familie und Beziehungen // Soziologie: Sterben und Tod // Public Health und Präventivmedizin // Medizinsoziologie, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Allgemeines, Seiten: 362, Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel, Gewicht: 577 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ökonomie des Versorgens ab 36.99 € als pdf eBook: Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ökonomie des Versorgens ab 39.95 € als Taschenbuch: Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ökonomie des Versorgens ab 39.95 EURO Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ökonomie des Versorgens ab 36.99 EURO Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Geschlecht und Raum feministisch denken
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie des Versorgens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Geschlechterforschung ist in den Wirtschaftswissen-schaften immer noch wenig selbstverständlich, obwohl international dazu seit Jahren geforscht wird. Der Fokus in diesem Band liegt auf den im deutschsprachigen Raum entwickelten Ansätzen feministischer Wirtschaftstheorie und Wirtschaftsethik. Wissenschaftlerinnen aus drei Generationen geben Einblick in ihre Zugänge zur feministischen Ökonomie, an denen sie meist schon viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte arbeiten. So wird das ganze Spektrum pluraler feministisch-kritischer Wirtschafts-theorie und -ethik, das sich auch unter dem Begriff Ökonomie des Versorgens fassen lässt, sichtbar und dokumentiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Die Tücke des Subjekts
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Gespenst geht um in der akademischen Welt. Es ist das Gespenst des cartesianischen Subjekts. Kognitivisten und Psychoanalytiker, Dekonstruktivisten und Anhänger des New Age, Heideggerianer und Habermasianer, Feministinnen und Postmarxisten, Ökologen und Enthusiasten des Cyberspace - alle haben sie das Ziel, dem westlichen Denken dieses Gespenst auszutreiben, das vermeintlich für alle Plagen der Menschheit verantwortlich ist, von der ökologischen Bedrohung bis zur politischen Unterdrückung.Zizek hingegen verteidigt das philosophisch und politisch subversive Erbe des cartesianischen Cogito. Dazu nimmt er den Dialog mit drei zentralen Thesen zur Subjektivität wieder auf: mit Heideggers Gedanken des nihilistischen Potentials der modernen Subjektivität, mit der gegenwärtigen politischen Philosophie und mit dem feministisch-dekonstruktivistischen Konzept der wechselnden Subjekt-Positionen/Identifizierungen. Und natürlich geht es auch darum, den Raum für radikales politisches Handeln unter den Bedingungen des globalen Kapitalismus zu öffnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot