Ihr Feministisches Zentrum Shop

Bronski
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Spaeths parodistische Schädelöffnung eines selbsternannten Poeten mit eigentümlichen Grundsätzen, die sich einer höchst obszönen Praxis keineswegs als hinderlich erweisen, setzt männliche Widersprüche frei, wie sie im Dispositiv feministisch geforderter Political Correctness üblicherweise geleugnet werden.Wiewohl ausgerechnet ein Altersheim in tiefster Provinz Ort der absurden Handlungen ist und der Dichter ein Pensionist in ständiger Beschwerde betreffs der vorkommenden Personen, Zustände und Sitten ist, stellt sich heraus, dass gerade dort ein recht freier Geist fröhliche Urständ feiert, der den eher wenig attraktiven Protagonisten mit ausreichenden Manneskräften zu später Hochform auflaufen lässt. Ein poetisch verbrämter Rumpelkurs entlang pornographischer Tabus und selbstgerechter Halbwahrheiten!

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Versuche dialogischen Denkens in einer feminist...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit verfolgt ein doppeltes Anliegen. Zum einen wird mit Hilfe des dialogischen Ansatzes Martin Bubers ein Weg entwickelt, um theologisch begründet im religionspädagogischen bzw. schulischen Kontext eigenes Tun als Religionspädagogin in der Orientierung an Beziehungsstrukturen zu bedenken. Zum anderen wird der bisherigen ungenügenden Berücksichtigung des Frauseins in der religionspädagogischen Diskussion entgegengewirkt und deshalb die Situation von Lehrerin und Schülerin in den Mittelpunkt des Forschungsinteresses gestellt. Ein feministisch-theologischer Ansatz bestimmt die methodische Vorgehensweise.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Institutionalisierte Geburt
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Gebärhäuser ist ein viel diskutiertes Thema der feministisch orientierten Medizingeschichte. Am Beispiel der Innsbrucker Gebäranstalt stellt Marina Hilber die erste zusammenhängende und detailreiche Entwicklungsgeschichte der Tiroler Gebäranstalten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert vor.Mittels eines multiperspektivischen Ansatzes wird neben der Analyse des politischen Diskurses zur Legitimation der Institution auch die Mikrostruktur des Anstaltsalltags von Personal und Patientinnen rekonstruiert. Die Studie vereint so aktuelle Diskurse zur Institutionengeschichte, zur Medikalisierung und Hospitalisierung von Geburt sowie zur Geschlechtergeschichte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Ausgestellte Welt
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weltausstellungen sind aufschlussreiche Formen der Repräsentation von Welt: Sie dienen der Anschauung, Belehrung und Erheiterung, werden selbst zum Erlebnis oder sind am Aufbau eines kollektiven Gedächtnisses beteiligt. Im 19. Jahrhundert kam ihnen, wie das Beispiel der Chicago World's Columbian Exposition von 1893 zeigt, eine Schlüsselrolle in der Formation kultureller Identität zu. Diese Funktion verdankten sie vor allem der Publikation einer Vielfalt an Texten, die die Eindrücke und Erfahrungen der Besucher reflektieren. Die Studie zeigt das spannungsreiche Zusammenspiel zwischen der Ausstellung, ihren Performances und den textuellen Ein- und Überschreibungen, die in dem Maße interessant werden, als sie feministisch, antirassistisch oder modernismus-kritisch motivierte Einsprüche erheben und damit das universalistische Programm der Ausstellung, ihre Fortschrittsmythen und triumphalistischen Konstruktionen amerikanischer Geschichte kritisch in Frage stellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Gender Budgeting: Ein emanzipatorisches, finanz...
52,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzen Jahren rückten vielfältige Gender Budgeting-Initiativen in den öffentlichen Fokus, die das Ziel hatten, die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern. Ihnen wird ein großes emanzipatorisches und demokratisches Potential zugeschrieben. Während der Demokratisierungsanspruch zwar häufig betont wird, stellen die Definition und Präzisierung von Demokratie bzw. Demokratisierung bislang weitgehend unbehandelte Bereiche dar. Daher zielt die Arbeit darauf ab, die theoretische Fundierung von Gender Budgeting zu vertiefen und damit einen Beitrag zu einer geschlechtergerechten und emanzipatorischen Demokratisierung der Finanzpolitik zu leisten. Mit Hilfe einer Qualitativen Inhaltsanalyse wird eine Untersuchung feministisch-demokratietheoretischer Überlegungen vorgenommen, um daraus einen Kriterienkatalog zu entwickeln. Dieser wird anschließend in den Budgetprozess integriert, um ein Modell eines feministisch-demokratischen Budgetprozesses beispielhaft anhand des Wiener Budgetkreislaufes zu entwerfen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Trouble with Women
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Feministisch! Herrlich sarkastisch! Und gar nicht dämlich!Können Frauen Genies sein? Oder sind ihre Arme zu kurz und ihre Köpfe zu klein? Warum haben wir im Geschichtsunterricht nur über zwei drei Frauen etwas gelernt? Was haben eigentlich all die anderen früher gemacht?"Jacky Fleming schaut genau hin - und das muss sie auch, denn sie sind schwer zu finden: Frauen in der Geschichte." The Guardian"Schon der Anblick der weiblichen Gestalt lehrt, dass das Weib weder zu großen geistigen, noch körperlichen Arbeiten bestimmt ist." Arthur Schopenhauer

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Auserwähltes Wissen
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie feministisch ist Gender Mainstreaming? Die Studie untersucht die inhaltliche Ausgestaltung von Geschlechterpolitik am Beispiel von Gender Mainstreaming mit theoretischen Angeboten und Versatzstücken von feministischen Theorien in deutschen Kommunen. Auf Grundlage einer Analyse kommunaler Dokumente und qualitativer Interviews wird gefragt, welches feministische Wissen in Geschlechterpolitik einfließt, welche Filter und Transferbruchstellen wirksam werden und welche Folgen dies für die theoretische Ausgestaltung von Gender Mainstreaming hat. Es zeigt sich, dass es weniger zu einer zunehmenden Kluft zwischen Theorieangeboten und Geschlechterpolitik kommt, sondern vielmehr zu einer selektiven Übernahme bestimmter Theorieangebote, die sich nicht immer passgenau in Strukturen von Geschlechterpolitik einfügen und daher inhaltliche Verwerfungen mit sich bringen können. Abschließend werden die Folgen eines solchen Ausschlusses und mögliche Alternativen für die politische Praxis besprochen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
femme!
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Lesbisch und Lippenstift? Homosexuell und hautenger Rock? Das sind nicht gerade die gängigen Vorstellungen, die über Lesben existieren. Doch auch in lesbischen Kreisen galt Weiblichkeit lange als nicht politisch korrekt und als Anpassung an die zweigeschlechtliche heterosexuelle Lebenswelt. Nun widmet sich das erste deutschsprachige Buch dem Thema Femme und zeichnet ein selbstbewusstes, radikales und politisches Bild einer femininen Lesbe, fern von den Klischees um Lederjacken, Motorräder, lila Latzhosen und kurze Haare. In zahlreichen Aufsätzen, Essays und Interviews widmet sich dieser Sammelband einem Thema, das viel zu lange verpönt war. Kritisch-analytisch, selbstironisch-provokant und feministisch – die Autorinnen entdecken die neue Weiblichkeit!

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Care in konsensuell-nichtmonogamen Beziehungsne...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Polyamorie und andere nichtmonogame Beziehungen werden zunehmend sichtbar. Oft werden sie als selbstbestimmtere und geschlechtergerechtere Alternative zu konventioneller Ehe und Familie gesehen. Die marxistisch, feministisch und intersektional fundierte qualitative Studie zeigt, was diese Beziehungsnetzwerke auszeichnet. Gelingt es im Bereich der Sorge (Care), die selbst gesteckten emanzipatorischen Ansprüche umzusetzen?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Queer
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit den 1990er Jahren ist die feministisch und queer-feministisch orientierte Wissenschaft in Deutschland stark mit ihren eigenen theoretischen Grundlagen beschäftigt. Es gab vielfältige Erkenntnisse sowohl aus komplexen theoretischen Debatten als auch aus akribischer empirischer Arbeit. Wie lassen sich mit diesen vorliegenden Erkenntnissen feministischer und queer-feministischer Wissenschaft neoliberale Entwicklungen verstehen, die mit Ungleichheiten, fehlender Anerkennung oder geringer gesellschaftlicher Teilhabe bestimmter Gruppen von Menschen einher gehen? Daran schließt sich die Frage an, welche queer- feministischen Handlungsperspektiven sich aus diesem Verständnis entwickeln lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Mirjam
159,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie untersucht die Rhetorik der alt-testamentlichen Mirjambelege und ihre sozialgeschichtlichen Kontexte und arbeitet aus feministischer Sicht die Forschungsgeschichte zu Mirjam auf.Die bisherige Mirjamforschung war größtenteils von literargeschichtlichen Vorentscheidungen geprägt und kam deshalb nur zu rudimentären Aussagen über Mirjam. Demgegenüber lassen sich mittels einer feministisch-rhetorischen Analyse mit rezeptions- und produktionsästhetischen Fragestellungen neue Kontexte dafür finden, was Mirjam im Text repräsentiert. Sie kann nicht länger als "Prophetin" aus der Frühzeit Israels betrachtet werden, sondern steht vielmehr für eine bestimmte theopolitische Position in persischer Zeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kapitalismuskritische Gesellschaftsanalyse
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Multiple Krisen des Kapitalismus bilden grundlegende Herausforderungen für sich verändernde Geschlechterverhältnisse. Neuartige Regulierungen von Reproduktion, von Sexualität, gesellschaftlichen Naturverhältnissen und Materialität sowie demokratiepolitische Konstellationen erfordern neue kritische Theoretisierungen. Reproduktionsarbeit als zentraler Topos feministisch-marxistischer Diskussionen wird von den Autor_innen in einem weiten Sinne verstanden. Die Sorge und Selbstsorge um Körper, Pflege und Gesundheit ist erweitert um Bildung und Erziehung, Kommunikation und politische Partizipation zu denken. Der Band repräsentiert aktuelle Positionen feministisch-kapitalismuskritischer Gesellschaftsanalyse wie beispielsweise eine materialistische Perspektive auf Intersektionalität, Hegemoniekritik hegemonialer Männlichkeit, queer-feministische Kritik des autoritären Neoliberalismus oder auf das Transformationspotential einer care-revolution.Es schreiben: Gundula Ludwig/Volker Woltersdorff, Brigitte Bargetz, Silvia Kontos, Susanne Lettow, Susanne Schultz, Birgit Sauer, Andrea Maihofer, Alex Demirovic, Katharina Pühl, Anika Thym, Christa Wichterich, Barbara Fried, Julia Dück, Michael Brie, Alexandra Scheele.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht